Volleyballclub Haslach

Die Auslosung ergab, dass die Haslacher Herren in der zweiten Qualifikationsrunde gegen den Oberliga-Absteiger VC Offenburg und den Verbandsliga-Vertreter SV Bohlingen antreten mussten.

Die Herren des Volleyballclub Haslach haben das erste Qualifikationsturnier für den diesjährigen Verbandspokal gewonnen. In Neustadt setzte sich die Mannschaft von Trainer Tarek Jürgens gegen die Gastgeber und TV Freiburg-St. Georgen durch.

Der Saisoneinstieg kam für die Haslacher Volleyballer deutlich früher als erwartet und geplant. Aufgrund der diesjährigen Anmeldungen zum Verbandspokal des Südbadischen Volleyball-Verbandes musste bereits vor den Sommerferien eine erste Qualifikationsrunde gespielt werden. Normal beginnt erst mit den Sommerferien die Vorbereitung für die neue Saison. So fuhr die Haslacher Mannschaft mit nur vier Trainingseinheiten zum Qualifikationsturnier nach Neustadt, bei dem nur der Turniersieger die zweite Qualifikationsrunde erreicht.

Nachdem Freiburg-St. Georgen im ersten Spiel die Gastgeber des TV Neustadt mit 3:0 besiegen konnte, musste die Mannschaft des VCH auch zunächst gegen die Gastgeber antreten. Mit 25:13, 25:17 und 25:20 konnte das Spiel nach insgesamt 64 Spielminuten mit 3:0 gewonnen werden, so dass es im Spiel gegen den Bezirksligakonkurrenten aus Freiburg-St. Georgen zu einem Endspiel um den Turniersieg kam.

Bereits der erste Satz machte deutlich, dass diese ein Spiel zwischen zwei gleichwertigen Teams werden sollte. Keine der beiden Mannschaften konnte sich entscheidend absetzen, am Ende gewann Freiburg-St. Georgen den Auftaktsatz mit 25:23. Mit einer Veränderung auf der Mittelblockposition ging es dann in den zweiten Satz. Der VCH startete mit einer Aufschlagserie von Zuspieler Robin Hommel, die den Grundstein für den 25:17-Satzerfolg bildete. Auch im dritten Satz gelang den VCH-Herren der bessere Start, der bis zum 25:18 Satzgewinn ausgebaut werden konnte. Im vierten Durchgang gelang es dann nicht, das druckvolle Spiel fortzuführen. Freiburg-St. Georgen kam wieder besser ins Spiel und zwang die Haslacher auch zu Fehler. Mit 25:21 schafften sie den Satzausgleich und der Tie-Break musste entscheiden. Der VCH erwischte den besseren Start, doch die Gegner blieben dran und konnten nach dem Seitenwechsel selbst in Führung gehen. Mit guten Aufschlägen konnten die Haslacher den Satz aber wieder drehen und nach 108 Spielminuten den ersten Matchball zum 15:12 verwandeln, der mit dem 3:2-Sieg auch den Turniersieg bedeutete.

Die zweite Qualifikationsrunde ist für den 9. oder 10. September angesetzt. In einem weiteren Dreier-Turnier kommen die Gegner dann aus der Landes-, Verbands- und Oberliga.

Für Haslach spielten: Andreas Halter, Robin Hommel, Tarek Jürgens, Daniel Kindler, Joschka Kipp, Jonas Plener, Jann Radinske, Kevin Reifschneider und Felix Wölfle

„Nu pagadi“ heißt der diesjährige Sieger des Kinzigtal-Pokals. Bei der sechsten Auflage schlugen sie im Finale „7 Zwerge“ mit 2:0 Sätzen.

Über 200 Kinder und Jugendliche haben in diesem Jahr am Jugendturnier „Volleyball for Teens“ teilgenommen. Das zweitägige Turnier des Volleyballclub Haslach zählt damit zu den größten Jugendturnieren in Südbaden.

Ohne Satzverlust hat sich die Herrenmannschaft des Volleyballclub Haslach bei der Endrunde um den Bezirkspokal den Titel gesichert. Im Finale schlug die Mannschaft von Tarek Jürgens St. Georgen mit 3:0.

Terminkalender

 September 2017 
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
      1  2  3
  4  5  6  7  8  910
11121314151617
18192021222324
252627282930