Volleyballclub Haslach

 

Als Dritter der Bezirksliga fuhr die Mannschaft von Spielertrainer Tarek Jürgens als Außenseiter zum Landesligateam von Alemannia Zähringen. Da zudem einige Spieler aufgrund der Abiturprüfungen fehlten, fehlte auf mancher Position auch eine Wechselmöglichkeit.

Doch der Mannschaft schien die Außenseiterrolle zu liegen. Neuzugang Max Schaffner, der die Mannschaft ab der kommenden Saison verstärken wird, coachte das Team an der Seitenlinie und sah, wie der erste Satz mit 25:22 an die Kinzigtäler ging. Danach fanden die Gastgeber aus Freiburg immer besser ins Spiel. Nachdem der zweite Satz mit 25:20 und der dritte Durchgang mit 25:17 an die Gastgeber gingen, zeigte das VCH-Team im vierten Satz Moral und Kampfgeist. Das eigene Spiel wurde wieder druckvoller und so konnte mit 25:19 der Satzausgleich geschafft werden.

Im Tie-Break fand Alemannia Zähringen dann allerdings wieder die Lücken in der Haslacher Abwehr und konnte nach fast zwei Stunden Spielzeit diesen mit 15:8 und somit das Spiel mit 3:2 für sich entscheiden.

Die Saison ist für die Haslacher Mannschaft allerdings immer noch nicht zu Ende. Am kommenden Sonntag steht in Staufen noch die Finalrunde um den Bezirkspokal an.

Für Haslach spielten: Niko Jäckle, Tarek Jürgens, Daniel Kindler, Joschka Kipp, Kevin Mann, Jann Radinske, Jonas Plener, Patrick Schmidt, Felix Wölfle

Terminkalender

 September 2017 
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
      1  2  3
  4  5  6  7  8  910
11121314151617
18192021222324
252627282930