Volleyballclub Haslach

 

Der Auftakt in die erste Begegnung gegen Staufen verlief allerdings nicht so, wie Spielertrainer Tarek Jürgens sich das erwartet hatte. Staufen fand besser ins Spiel und konnte den ersten Satz mit 25:18 gewinnen. Auch im zweiten Satz lag Staufen zu Beginn vorne und konnte den Vorsprung auch auf vier Punkte ausbauen. In der zweiten Satzhälfte wurde das eigene Spiel druckvoller und die Eigenfehler konnten reduziert werden. Nachdem der Rückstand beim 12:12 aufgeholt war, gelang es auch gleich ein paar Punkte wegzuziehen und mit dem 25:18 konnte der Satzausgleich hergestellt werden. Angetrieben vom Satzerfolg startete die Mannschaft in den dritten Satz und lag dort zu Beginn in Führung. Staufen hielt jedoch dagegen und es entwickelte sich ein umkämpfter Satz, den das VCH-Team mit 25:22 für sich entscheiden konnte. Im vierten Satz gelang mit 5:0 ein Blitzstart für die Gastgeber, von dem das Team den ganzen Satz über profitierte. Der zweite Matchball konnte dann nach 76 Spielminuten zum 25:18 den 3:1-Erfolg sicherstellen.

Im zweiten Spiel stand die Mannschaft aus Rieselfeld gegenüber. Die Haslacher fanden hier zunächst gut ins Spiel und konnten sich schnell einige Punkte absetzen. Doch in der frühen Auszeit konnten die Freiburger ihre Taktik anpassen und den Rückstand aufholen. Auf Seiten des VCH schlichen sich vermehrt Fehler ein und so gewannen die Gäste den ersten Satz mit 25:21. Auch zu Beginn des zweiten Satzes erarbeiteten sich die Haslacher einen Vorsprung. In diesem Satz hielten sie den Druck aufrecht und konnten mit 25:15 den Satz gewinnen. Ähnlich verlief auch der dritte Satz. Besonders die Sprungaufschläge von Tarek Jürgens brachten immer wieder einen Punktepuffer. Die Gegner fanden kaum ein Mittel gegen das Haslacher Spiel und so ging auch dieser Satz mit 25:15 an die Kinzigtäler. Im vierten Durchgang verlief das Spiel dann ausgeglichen, die Führung wechselte hin und her, ehe wieder eine Aufschlagserie von Tarek Jürgens den vorentscheidenden Vorsprung einbrachte. Nach 79 Minuten gelang mit dem ersten Matchball der Punkt zum 25:20, der den 3:1 Sieg bedeutete.

Für Haslach spielten: Andreas Halter, Robin Hommel, Niko Jäckle, Tarek Jürgens, Daniel Kindler, Kevin Mann, Jonas Plener, Jann Radinske, Kevin Reifschneider, Max Schaffner, Oliver Voß, Felix Wölfle

  • 22523719_1504016736358783_554262927_n
  • 22538169_1504016126358844_557579273_n
  • 22550890_1504008193026304_832364686_o
  • 22550918_1504009123026211_1212255752_o
  • 22551525_1504016156358841_1381613832_n
  • 22551777_1504016133025510_430583137_n
  • 22553661_1504016729692117_1820376367_o
  • 22555932_1504016709692119_444076286_o

Terminkalender

 Dezember 2017 
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
      1  2  3
  4  5  6  7  8  910
11121314151617
18192021222324
25262728293031