Volleyballclub Haslach

Der Weg zu den Saisonsiegen fünf und sechs war jedoch kein einfacher. Mit Gastgeber Alemannia Zähringen wartete eine Mannschaft, gegen die sich die Haslacher bereits in zurückliegenden Spielzeiten schwer taten. Lange sah es so aus, dass die Haslacher an diesem Spieltag das Spiel eindeutig zu ihren Gunsten entscheiden könnten. Mit jeweils 25:17 gingen die ersten beiden Sätze an die Mannschaft von Spielertrainer Tarek Jürgens. Danach konnten die Gastgeber jedoch zulegen und auf Haslacher Seite schlichen sich vermehrt Fehler ein. Mit 25:18 und 25:23 konnte Alemannia Zähringen den Satzausgleich herstellen und den Tie-Break erzwingen. Tarek Jürgens gelang es, die Mannschaft noch einmal zu fokussieren und so konnte der Tie-Break nach 102 Spielminuten mit 15:11 gewonnen und der 3:2 Sieg bejubelt werden.

Viel Zeit zum Feiern und Erholen blieb den Haslachern nicht. Eine halbe Stunde später stand schon das Spiel gegen Zell-Weierbach an. Vor dem Spieltag waren dies die beiden einzigen ungeschlagenen Mannschaften. Doch Zell-Weierbach hatte zuvor das Duell mit Alemannia Zähringen nach einer 2:0 Führung knapp im Tie-Break verloren. Die Haslacher erwischten den besseren Start und zwangen Zell-Weierbach früh zu einer Auszeit. Doch die Mannschaft ließ sich nicht beirren und konnte die Führung weiter ausbauen. Mit 25:12 ging der erste Satz an die Volleyballer aus Haslach. Der zweite Satz verlief zu Beginn ausgeglichen, ehe sich die Haslacher bei 12:12 absetzen konnte. Die Vorentscheidung zum 25:18 Satzerfolg war gefallen. Nach den Erfahrungen der voran gegangenen Spiele wussten beide Mannschaften, dass noch keine Entscheidung über den Sieger gefallen war. Doch in diesem Spiel gelang es den Haslacher, sich durch druckvolle Aufschläge und Angriffe früh einige Punkte abzusetzen. Diese Führung konnte gehalten werden und so konnte nach 58 Spielminuten der zweite Matchball zum 25:20 den 3:0 Sieg sicherstellen.

Für Haslach spielten: Patrick Grießbaum, Andreas Halter, Robin Hommel, Niko Jäckle, Tarek Jürgens, Daniel Kindler, Kevin Mann, Jann Radinske, Max Schaffner, Oliver Voß, Felix Wölfle

Terminkalender

 Juli 2018 
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
        1
  2  3  4  5  6  7  8
  9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031