Volleyballclub Haslach

Im ersten Spiel traf die Mannschaft auf Kappelrodeck, die bereits am letzten Spieltag der Hinrunde klar geschlagen werden konnten. Doch trotz Heimvorteils fanden die Haslacher nur schwer ins Spiel. Lange Zeit lief das Team einem Rückstand hinterher, konnte zum 22:22 ausgleichen und hatte anschließend auch drei Satzbälle. Doch alle Satzbälle blieben ungenutzt und Kappelrodeck nutzte die erste Chance zum 28:26 Satzgewinn. Danach aber zeigten die Haslacher, warum sie an der Tabellenspitze stehen. Die Annahme wurde stabiler, die Fehlerquote sank und die Angriffe wurden häufiger direkt in Punkte verwandelt. Da auch der Block immer besser ins Spiel fand, konnten die Haslacher die nächsten drei Sätze mit 25:13, 25:17 und 25:20 für sich entscheiden. Nach 80 Spielminuten war der 3:1 Sieg nach Hause gebracht.

Gegner im zweiten Spiel war Alemannia Zähringen. Gegen dieses Team hatten die Haslacher in der Vergangenheit häufiger Probleme. In der Hinrunde schafften die Haslacher nur gegen diesen Gegner nicht einen „Dreier“ zu holen sondern konnten erst im Tie-Break gewinnen. Allerdings traten die Freiburger im Rückspiel ersatzgeschwächt an und hatten lediglich sieben Spieler zur Verfügung. Die Haslacher konnten von Beginn an druckvoll in Aufschlag und Angriff agieren und ließen keine Zweifel aufkommen, wer dieses Spiel gewinnen wird. Mit 25:12, 25:19 und 25:9 war das Spiel nach 52 Spielminuten mit 3:0 für den VCH entschieden.

Für Haslach spielten: Patrick Griesbaum, Andreas Halter, Robin Hommel, Niko Jäckle, Tarek Jürgens, Daniel Kindler, Jonas Plener, Jann Radinske, Kevin Reifschneider, Max Schaffner, Oliver Voß, Felix Wölfle

  • IMG_84432
  • IMG_84462
  • IMG_84472
  • IMG_84482
  • IMG_84492
  • IMG_84502
  • IMG_84522
  • IMG_84532
  • IMG_84542
  • IMG_84572
  • IMG_84602
  • IMG_84622

Terminkalender

 Februar 2018 
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
     1  2  3  4
  5  6  7  8  91011
12131415161718
1920212223
262728