Volleyballclub Haslach

Zwölf Mannschaften waren es letztlich, die Organisator Niko Jäckle vom veranstaltenden Volleyballclub begrüßen konnte. Erfreulich war dabei, dass auch dieses Jahr wieder neue Mannschaften an dem Turnier für Hobbyspieler teilnahmen. Der Spielplan sah vor, dass alle Mannschaften in der Vorrunde zunächst in drei Vierergruppen „jeder gegen jeden“ spielten. Die beiden Erstplatzierten qualifizierten sich für die Hauptrunde. Die Dritt- und Viertplatzierten spielten in der Trostrunde um die Plätze 7-12.

In der Hauptrunde der besten sechs Teams setzten sich dann die Mannschaften Bembis SC, Nu pagadi, Viktorianer und 5 (B)Engel für Tanja durch und qualifizierten sich fürs Halbfinale.

Im Finale trafen dann Titelverteidiger „Nu pagadi“ um die Brokop-Brüder und 5 (B)Engel für Tanja, der Mannschaft um Haslachs Spielertrainer Tarek Jürgens, aufeinander. Nachdem „Nu pagadi“ den ersten Satz klar für sich entscheiden konnte, gelang in einem spannenden zweiten Satz der knappe Ausgleich. Den entscheidenden dritten Satz konnte dann wiederum das eingespieltere Team des Titelverteidigers „Nu pagadi“ gewinnen.

Niko Jäckle bedankte sich bei der Siegerehrung bei allen Teams sowie den zahlreichen Helfern des Vereins, die an der Theke oder als Schiedsrichter zum Gelingen des Turniers beigetragen haben.

Die weiteren Platzierungen:

3. Viktorianer

4. Bembis SC

5.FuWa Volleys

6.Black Forest Pearl & Friends

7. Zentrum für volleyballerische Schönheit

8. TV Mittwoch

9. Teamgeist

10. Team Pfanner

11. Tressob 1

12. Tressob 2

hinten Nu pagadi, vorne 5 (B) Engel für Tanja

  • P1000624
  • P1000625
  • P1000628
  • P1000634
  • P1000641
  • P1000642
  • P1000643
  • P1000648
  • P1000659
  • P1000662
  • P1000708
  • P1000711
  • P1000718
  • P1000770
  • P1000817
  • P1000822
  • P1000824web