Volleyballclub Haslach

Mit Heimsiegen gegen Weil und Bad Säckingen kletterten die Herren des Volleyballclub Haslach in der Landesliga auf den dritten Tabellenplatz. In eigener Halle bleibt die Mannschaft von Spielertrainer Tarek Jürgens weiter ungeschlagen.

Nach zwei Niederlagen zum Jahresauftakt wollten die Haslacher den Heimvorteil nutzen und unbedingt die ersten Punkte im neuen Jahr einfahren. Da im ersten Spiel mit dem VC Weil der vermeintlich schwächere Gegner des Tages war, nutzte Spielertrainer Tarek Jürgens die Möglichkeit, durchzuwechseln und Spielanteile zu verteilen. Verzichten musste er dabei auf Zuspieler Robin Hommel und die Diagonalangreifer Kevin Mann und Oliver Voß, die für diesen Spieltag ausfielen. Nach der 5:0-Führuzng zu Beginn konnte der Vorsprung weiter ausgebaut und der erste Satz mit 25:15 gewonnen werden. Der zweite Satz verlief danach ausgeglichen, kein Team konnte sich absetzen. Mit dem zweiten Satzball konnten sich die VCH-Herren mit 26:24 aber auch diesen Durchgang sichern. Nach einer schnellen 6:0 und 10:2 Führung im sah alles nach einer schnellen Entscheidung aus, doch Weil konnte zum 12:12 ausgleichen. Die Haslacher ließen sich davon jedoch nicht verunsichern und konnten in der Folge die Annahme wieder stabilisieren. Die Folge war mehr Druck im Angriff und der 25:20 Satzgewinn, der den 3:0-Erfolg sicherstellte.

Gegen Bad Säckingen ging es somit im direkten Duell um den dritten Tabellenplatz. Außerdem sollte die Revanche für die knappe 2:3-Niederlage im ersten Saisonspiel gelingen.

Das Spiel blieb auch zunächst nicht hinter den Erwartungen zurück. Auf beiden Seiten wechselten sich gute Angriffsaktionen mit leichten Fehlern ab, so dass die Führung ständig wechselte und kein Team sich entscheidend absetzen konnte. Nervenstärke war somit am Ende des Satzes gefragt. Das VCH-Team hatte zunächst beim 24:23 Satzball und musste beim 24:25 einen Satzball der Gegner abwehren. Drei Punkte in Folge bescherten dann mit dem 27:25 die 1:0 Führung für die Gastgeber. Mit dem Schwung des Satzerfolges gingen die Haslacher auch im zweiten Satz in Führung. Auch die Auszeiten der Bad Säckinger Wölfe bei 2:4 und 9:14 konnten die VCH-Angreifer nicht stoppen und mit 25:16 konnte die 2:0 Führung erspielt werden. Der dritte Satz verlief bis zum 15:15 ausgeglichen, wobei die Anzeigetafel meist eine Führung des VCH-Teams anzeigte. Eine Aufschlagserie von Felix Wölfle zum 22:16 brachte dann die Vorentscheidung, bevor der erste Matchball zum 25:17 nach 64 Spielminuten den 3:0 Sieg brachte.

Für Haslach spielten: Andreas Halter, Niko Jäckle, Tarek Jürgens, Daniel Kindler, Joschka Kipp, Jonas Plener, Kevin Reifschneider, Max Schaffner, Patrick Schmidt, Felix Wölfle

P1030704a web

Terminkalender

 April 2019 
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
  1  2  3  4  5  6  7
  8  91011121314
15161718192021
22232425262728
2930