VC 94 Haslach

| 11. Volleyball-Kinzigtal-Pokal |

Zum 11. Mal lädt der Volleyballclub Haslach am Samstag, 4. Mai zum Volleyball-Kinzigtal-Pokal. Das Turnier für Hobbymannschaften erfreut sich auch dieses Jahr großer Beliebtheit.

Schon vor einigen Tagen konnte Niko Jäckle, Hauptorganisator vom ausrichtenden Volleyballclub, verkünden, dass das Teilnehmerfeld mit 20 Mannschaften voll ist. Das Ziel, den Titel aus dem Vorjahr zu verteidigen, hat Nu pagadi. Auch sonst findet man im Teilnehmerfeld viele bekannte Namen. Die weiteste Anreise wird das Team aus Mimmenhausen haben, die immer wieder gerne ins Kinzigtal kommen.

Das Turnier in der Eichenbach-Sporthalle beginnt am Samstag um 10 Uhr. Da wird zunächst die Vorrunde in vier Gruppen mit jeweils fünf Mannschaften gespielt. Auf die Hauptrunde folgen dann die Finalspiele. Das Endspiel um den Kinzigtal-Pokal ist für 20 Uhr vorgesehen.

Die Mitglieder des Volleyballclubs werden zum einen für einen reibungslosen Spielverlauf sorgen. Zum anderen werden sie sich auch hinter der Theke für die Bewirtung von Mannschaften und Publikum kümmern.

Gruppe A

Nu pagdi, Freibier, Baller Die Waldfee, KT Kehl, D’schmädera

Gruppe B

Viktorianer, Zentrum für volleyballerische Schönheit, Team Rastatt, Bembis SC, Klammeräffle

Gruppe C

TSV Mimmenhausen Mixed, Die Glorreichen 7, TV Zell-Weierbach, Karasuno, Lörracher Hotshots

Gruppe D

Mixery, Hundi – wauwau, Team Ortenau, Reife Frauen Ü50, VSG Rebland

P1130546
Siegerfoto aus 2023 mit Nu pagadi