Volleyballclub Haslach

Die Herren des Volleyballclub Haslach dürfen auch in der nächsten Saison in der Verbandsliga aufschlagen. Im Relegationsspiel gewann die Mannschaft von Spielertrainer Tarek Blum beim SV Litzelstetten mit 3:2.

Fast zwei Stunden dauerte das Duell um den letzten Platz in der Verbandsliga zwischen dem Verbandsligisten aus dem Kinzigtal und dem Landesliga-Zweiten aus dem Konstanzer Stadtteil Litzelstetten. Haslachs Spielertrainer Tarek Blum startete mit Robin Hommel im Zuspiel, Lukas Armbruster auf der Diagonalposition, Max Schaffner und Marc Scherer im Mittelblock sowie Daniel Kindler als Libero. Er selbst spielte neben Kapitän Niko Jäckle auf Annahme/Außen.

Die Gastgeber erwischten im Hexenkessel der Seeblickhalle vor vielen Fans den besseren Start. Litzelstetten lag von Beginn an knapp vorne und konnte am Ende den ersten Satz mit 25:21 gewinnen. Auch die Sätze zwei und drei verliefen lange Zeit ausgeglichen. Hier gelang es dem VCH-Team aber jeweils in der zweiten Satzhälfte einen Vorsprung zu erspielen. Mit 25:20 und 25:20 gingen die Haslacher mit 2:1 nach Sätzen in Führung. Auch im vierten Satz blieb es ein Spiel auf Augenhöhe, es ging hin und her. Immer wieder wechselte die Führung und bis zum 21:21 war der Satz völlig offen. Mit vier Punkten in Folge konnten die Gastgeber mit dem 25:21 den Satzausgleich herstellen und den 5. Satz erzwingen.

Der Tie-Break sollte dann nichts für schwache Nerven werden. Kein Team konnte sich in der Anfangsphase absetzen. Litzelstetten führte beim letzten Seitenwechsel mit 8:6 und kurz darauf mit 11:7. Mit Tarek Blum am Aufschlag gelang es dem VCH aber, den Rückstand aufzuholen und mit 12:11 in Führung zu gehen. Beim Stand von 14:12 hatten die Hansjakobstädter die ersten beiden Matchbälle, die beide ungenutzt blieben. Mit dem vierten Matchball zum 17:15 konnte dann nach 105 Spielminuten der Klassenverbleib in der Verbandsliga sichergestellt werden.

Tarek Blum war nach dem Spiel stolz auf die Teamleistung: „Wir haben nicht unser bestes Spiel gemacht. Viele Aufschlagfehler haben uns das Leben immer wieder unnötig schwer gemacht. Doch mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung konnten wir das Spiel trotz Rückstand im fünften Satz noch gewinnen.“

Für Haslach spielten: Lukas Armbruster, Tarek Blum, Simon Harner, Robin Hommel, Niko Jäckle, Daniel Kindler, Jonas Plener, Max Schaffner, Marc Scherer, Adrian Smithson

Relegation 220507a

hinten von links: Adrian Smithson, Max Schaffner, Robin Hommel, Jonas Plener, Simon Harner, Daniel Kindler

vorne von links: Lukas Armbruster, Marc Scherer, Niko Jäckle, Tarek Blum

Terminkalender

 Oktober 2022 
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
       1  2
  3  4  5  6  7  9
101112131415
17181920212223
242526272829
31