VC 94 Haslach

| Damen beenden Saison auf Platz 3 |

Nach zwei Siegen am letzten Spieltag beenden die Damen des Volleyballclub Haslach die Saison in der Bezirksklasse auf dem dritten Platz. In der Eichenbach-Sporthalle gewann das Team von Trainer Markus Knupfer gegen Wyhl und Ortenberg jeweils 3:1.

Da vor dem Spieltag der Klassenerhalt noch in gesichert werden, wollten die Haslacher Volleyballerinnen im ersten Spiel des Tages gegen Tabellenschlusslicht Wyhl den notwendigen Sieg einfahren und gleichzeitig beweisen, dass die Niederlage im Hinspiel ein Ausrutscher war. Nachdem der erste Satz schnell mit 25:11 gewonnen wurde, drehte sich im zweiten Satz das Spiel. Die Fehlerquote im Spiel des VCH-Teams stieg und die Gäste fanden immer wieder die Lücken in der Feldabwehr. So musste dieser Satz mit 15:25 abgegeben werden. Im dritten Satz fanden die Haslacherinnen wieder zurück ins Spiel. Druckvolle Aufschläge und eine stabile Annahme waren die Grundlage für den 25:16 Satzerfolg. Ähnlich verlief auch Satz vier, indem sich die Gastgeberinnen früh einen Vorsprung erspielten und diesen bis zum Satzende ausbauten. Zwar konnten die Gäste noch vier Matchbälle abwehren, doch nach 84 Spielminuten konnte mit dem 25:19 der 3:1-Sieg gefeiert werden.

Mit dem Sieg und dem Klassenerhalt im Rücken veränderte Trainer Markus Knupfer die Startaufstellung im zweiten Spiel gegen Ortenberg auf mehreren Positionen. Die Gäste erwischten den besseren Start und gingen 5:0 in Führung. Zwar fanden die Haslacherinnen im Verlauf des Satzes besser ins Spiel und schafften beim 16:16 auch den Ausgleich. Doch Ortenberg konnte kurz darauf Satz eins mit 25:22 für sich entscheiden. Auch im zweiten Satz startete Ortenberg besser und führte bereits 10:5, ehe eine Aufschlagserie von Sophia Felten zum 15:10 das Spiel drehte. In der Folge stabilisierte sich das VCH-Spiel und der Satz konnte mit 25:15 gewonnen werden. Auch im dritten Satz sahen die Haslacher Fans zunächst einen Rückstand des Heimteams, der Mitte des Satzes wieder ausgeglichen werden konnte. Danach ging es hin und her. Nachdem Ortenberg drei Satzbälle abwehrte, zeigten die VCH-Damen Nervenstärke und gewannen den Satz nach einem selbst abgewehrten Satzball mit 27:25. Spannung bis zum Schluss bot auch der vierte Satz. Kein Team konnte sich absetzen und am Ende hatten die Haslacher Damen das Quäntchen Glück auf ihrer Seite. Nach 105 Spielminuten konnte der erste Matchball zum 25:23 und dem 3:1-Sieg verwandelt werden.

Trainer Markus Knupfer konnte nach dem letzten Spieltag auf eine durchaus erfolgreiche Saison zurückblicken. Mit sechs Siegen aus zwölf Spielen und 21 Punkten erreichte das Team die beste Platzierung seit dem Aufstieg. Außerdem konnten mit Femke Becherer, Marlene Hansmann und Silja Reinelt drei junge Spielerinnen in die Mannschaft integriert werden.

 

Für Haslach spielten: Femke Becherer, Kim Bossert, Sophia Felten, Marlene Hansmann, Leonie Harner, Ina Heubach, Jasmin Himmelsbach, Lena Klausmann, Silja Reinelt, Sarah Rockenstein, Julia Schmieder, Lara Streif

P1120973