VC 94 Haslach

| Damen mitten im Dreikampf um die Meisterschaft |

Mit zwei Siegen gegen Offenburg und den bisherigen Tabellenführer Lahr hat die Haslacher Damenmannschaft einen großen Schritt in Richtung Aufstieg gemacht. Drei Teams sind noch im Rennen um die beiden direkten Aufstiegsplätze in die Bezirksklasse.

Die Mannschaft von Trainer Markus Knupfer tat sich im ersten Spiel allerdings schwer ihren Rhythmus zu finden. Zu viele eigene Fehler ließen die Gegner vom gastgebenden VC Offenburg zunächst etwas davon ziehen. Mitte des Satzes gelang es den Rückstand auszugleichen und sich dann auch abzusetzen. Mit 25:17 konnte der Satz dann gewonnen werden. Mit dem Schwung des ersten Satzes lief das Spiel dann auch im zweiten Durchgang. Die druckvollen Aufschläge zeigten Wirkung und brachten immer wieder einfache Punkte. Mit 25:7 wurde dieser Satz deutlich gewonnen. Auch im dritten Satz konnten sich die Haslacherinnen schnell absetzen. Zwar hielten die Offenburgerinnen nun wieder besser dagegen, doch nach 49 Spielminuten konnte der erste Matchball zum 25:16 den 3:0 Erfolg sicherstellen.

Das Spiel gegen Tabellenführer Lahr begann mit einer Haslacher Überlegenheit. Nach einem 6:0 Blitzstart bauten die Haslacher die Führung immer weiter aus und gewannen den ersten Satz mit 25:12. Auch der zweite Satz begann aus Haslacher Sicht mit einer 8:1 Führung optimal. Doch während die Lahrer im ersten Satz noch reihenweise Aufschläge verschlugen, sorgten diese nun für Druck in der Haslacher Annahme. Doch die VCH-Mannschaft konnte weiterhin im Angriff für Punkte sorgen und den zweiten Satz mit 25:17 gewinnen. Doch Lahr wollte sich nicht kampflos geschlagen geben. Für die VCH-Mannschaft und die Fans entwickelte sich ab dem dritten Satz ein hochspannendes Spiel. Zunächst zog Lahr im dritten Satz davon, Haslach kam wieder heran, konnte jedoch nicht in Führung gehen. Erst beim 21:20 konnte das Haslacher Lager erstmals eine Führung bejubeln und beim 24:22 hatten die Haslacherinnen die ersten Matchbälle. Eine Aufschlagserie rettete Lahr, die mit dem 26:24 auf 1:2 verkürzen konnten. Im vierten Satz blieb es spannend und ausgeglichen. Lahr lag lange Zeit vorne, doch das VCH-Team ließ sich nicht abschütteln. Wie schon im dritten Satz zeigte auf Haslacher Seite ein taktischer Wechsel Wirkung und brachte beim 21:19 die erstmalige Führung. Auch wenn es weiter hin und her ging ließen sich die Haslacher Mädels diesen Satz nicht mehr nehmen. Nach 98 Spielminuten konnte der mit einem platzierten Aufschlag der  erste Matchball zum 25:23 den 3:1-Sieg sicherstellen.

In der Tabelle hat Haslach nun mit Lahr nach Punkten gleichgezogen, jedoch hat Lahr schon zwei Spiele mehr absolviert. Am nächsten Spieltag nach Fasnacht trifft das VCH-Team dann auf Verfolger Waldkirch.

Für Haslach spielten: Kim Bossert, Sophia Felten, Leonie Harner, Anna-Laura Heizmann, Ina Heubach, Alicia Kimmig, Sarah Rockenstein, Lara Streif