VC 94 Haslach

| Herren: Auswärtssieg in Zähringen |

Eine konzentrierte und gute Leistung reichte den Herren des Volleyballclub Haslach um weitere drei Punkte in der Landesliga einzufahren. Mit dem 3:0 bei Alemannia Zähringen bleibt die Mannschaft um Kapitän und Libero Niko Jäckle im Rennen um die Aufstiegsplätze.

Durch Weihnachtsfeiern und krankheitsbedingte Ausfälle hatte Trainer Tarek Blum nur Wechselmöglichkeiten auf der Zuspiel- und Diagonalposition. Nach der ersten Saisonniederlage am Heimspieltag wollten die VCH-Herren dennoch zurück in die Erfolgsspur.

In den ersten beiden Sätzen reichte eine ordentliche Leistung, um den Gegner aus Zähringen in Schach zu halten. Nachdem der erste Satz mit 25:18 gewonnen werden konnte, brachte in Satz zwei eine Aufschlagserie von Zuspieler Robin Hommel der den Erfolg. Mit 25:20 ging dieser an die Mannschaft aus dem Kinzigtal.

Im dritten Satz steigerten sich die Gastgeber vor allem in der Feldabwehr, die oftmals die harten Angriffe von Mitja Schmieder und Tarek Blum stoppen konnte. In einer engen und teilweise hitzigen Endphase, bei der das junge Schiedsgericht der Südbaden-Auswahl die eine oder andere fragwürdige Entscheidung traf, verwandelte dann Mitja Schmieder den zweiten Matchball zum verdienten 25:23.

Nächste Woche steht dann das nächste Auswärtsspiel beim USC Freiburg 3 an. Auch hier lautet die Vorgabe von Trainer Tarek Blum drei Punkte holen, bevor es danach in die Weihnachtspause geht. Das neue Jahr startet dann mit einem Heimspieltag am 13. Januar.

Für Haslach spielten: Lukas Armbruster, Tarek Blum, Zakhar Bybko, Andreas Halter, Simon Harner, Lars Huhn, Robin Hommel, Niko Jäckle, Marc Scherer, Mitja Schmieder

Zähringen_231209_12