VC 94 Haslach

| Herren: Erneute Auswärtsniederlage im Tie-Break |

Auch im zweiten Spiel des Jahres konnten die Herren des Volleyballclub Haslach in fremder Halle keinen Sieg holen. Nach der enttäuschenden Niederlage beim USC Freiburg verlor die Mannschaft von Trainer Tarek Blum gegen Kappelrodeck mit 2:3.

Nachdem Kappelrodeck im ersten Spiel des Tages gegen den USC Freiburg mit 2:3 unterlag, wollten die Spieler um Kapitän Niko Jäckle endlich wieder einmal drei Punkte einfahren.

Der Start in die Partie lief aus Haslacher Sicht wie in den Spielen davor wieder einmal sehr schlecht. Von der Seitenlinie verfolgte Tarek Blum, wie seine Mannschaft schnell einem Rückstand hinterher lief und folgerichtig den ersten Satz mit 25:18 verlor. Im zweiten Satz war das VCH-Team dann besser im Spiel. Der Vorsprung, der Mitte des Satzes erspielt werden konnte, wurde bis zum Ende gehalten und mit 25:19 der Satzausgleich hergestellt.

Im dritten Satz hatten wiederum die Gastgeber den besseren Start. Ein Wechsel auf der Zuspielposition sollte beim Stand von 2:8 neue Impulse bringen. Tarek Blum ersetzte Robin Hommel, der bis dahin kein schlechtes machte. Der zwischenzeitliche Acht-Punkte-Rückstand konnte nach und nach aufgeholt werden. Außenangreifer Simon Harner konnte im Angriff immer wieder punkten und war der Garant des Erfolges. Der ersten Führung beim 20:19 folgten drei Satzbälle beim 24:21, die jedoch alle abgewehrt wurden. Der vierte Satzball zum 26:24 brachte die 2:1 Führung.

Im vierten Satz ging es ständig hin und her. Die Führung wechselte häufig und kein Team konnte sich absetzen. Am Ende leisteten sich die VCH-Herren zwei leicht Fehler, wodurch Kappelrodeck drei Punkte in Folge gelangen und sie den Satz mit 25:23 gewannen.

Im Tie-Break bekamen die Haslacher in der Block-Feldabwehr keinen Zugriff auf die Angreifer aus Kappelrodeck und mussten den Satz mit 15:10 abgegeben.

Nach einem spielfreien Wochenende folgt am 11. Februar ein wichtiger Heimspieltag. Dann sind in der heimischen Eichenbach-Sporthalle der Tabellenletzte aus Bohlingen und der Tabellenzweite aus Konstanz zu Gast.

Kapitän Niko Jäckle blickte nach der unglücklichen Niederlage bereits auf den Heimspieltag:“ Zwei Punkte aus den letzten beiden Auswärtsspieltagen hätten wir letzte Saison sofort mitgenommen, aber diese Saison sind wir hungrig auf mehr. Wir haben jetzt zwei Wochen Zeit, um uns intensiv mit unserer Block-Feldabwehr zu beschäftigen. Vielleicht bedarf es einer Umstellung unserer Taktik, um hier erfolgreicher zu agieren. Unser Trainer wird da sicherlich ein paar Ideen ins Training einfließen lassen. Am Heimspieltag wollen wir dann auf jeden Fall punkten, am besten mit zwei Siegen vor vielen Zuschauern.“

Für Haslach spielten: Lukas Armbruster, Tarek Blum, Andreas Halter, Simon Harmer, Robin Hommel, Niko Jäckle, Daniel Kindler, Jonas Plener, Stefan Schmid, Mitja Schmieder