VC 94 Haslach

| Herren: Nach zwei Heimsiegen Tabellenführer |

Mit zwei Siegen und sechs Punkten übernahmen die Herren des Volleyballclub Haslach die Tabellenführung in der Landesliga. Dem 3:0 gegen FT Freiburg 4 folgte ein 3:1 gegen Alemannia Zähringen.

Die Vorgabe von Trainer Tarek Blum war klar: Mit zwei Siegen gegen die beiden Freiburger Gastmannschaften aus dem Tabellenfeld sollte ein weiterer Schritt in Richtung Aufstieg gemacht werden.

Gegen den talentierten Nachwuchs des Bundesligisten FT Freiburg lief zu Beginn des ersten Spiels auch alles nach Plan. Mit viel Druck im Aufschlag wurden die Gäste zu Fehlern gezwungen und so konnte der erste Satz mit 25:15 gewonnen werden. Im zweiten Satz waren die jungen Breisgauer dann besser im Spiel und konnten dem Heimteam Paroli bieten. Dies führte dann auch zu einer phasenweise hektischen Schlussphase, in der der Schiedsrichter zunächst Verwarnungen aussprach. Mit 25:21 konnte das VCH-Team auch diesen Satz gewinnen. In der Satzpause und auch zu Beginn des dritten Satzes zeigte der Schiedsrichter weitere Karten gegen beide Teams, was den Spielfluss auf Haslacher Seite zunächst ins Stocken brachte. In der Schlussphase gelang es durch gute Block- und Abwehraktionen den Rückstand aufzuholen und den Satz zu drehen. Nach 73 Spielminuten konnte mit dem ersten Matchball zum 25:23 der 3:0-Erfolg bejubelt werden.

Die vielen ausgesprochenen Sanktionen sorgten dann auch noch für Diskussionsstoff vor dem zweiten Spiel. Rechtzeitig zum Spiel gelang es, den Fokus auf die Partie zu richten. Auch in veränderter Aufstellung gegenüber der ersten Begegnung konnte der erste Satz mit 25:19 entschieden werden. Im zweiten Satz wechselte Trainer Tarek Blum erneut die Aufstellung, um weiteren Spielern Spielpraxis zu geben. Am Ende konnte Zähringen mit 29:27 den Satzausgleich schaffen. Im dritten Satz gelang es aus einer stabilen Annahme eine schnelle 14:4-Führung zu erspielen. Diese konnte bis zum 25:9-Satzerfolg ausgebaut werden. Im vierten Satz taten sich die VCH-Herren aber wieder schwer und ließen viele Chancen im Angriff ungenutzt. Erst in der Schlussphase konnte wieder konsequent gepunktet werden. So konnte nach 99 Spielminuten mit dem 25:22 der 3:1-Sieg gefeiert werden.

Am nächsten Spieltag kommt es am 17. Februar in der Eichenbach-Sporthalle dann zum Spitzenspiel gegen Müllheim, wo die Haslacher mit Unterstützung zahlreicher Fans die Tabellenführung verteidigen wollen.

Für Haslach spielten: Lukas Armbruster, Tarek Blum, Zakhar Bybko, Andreas Halter, Simon Harner, Robin Hommel, Lars Huhn, Niko Jäckle, Daniel Kindler, Joschka Kipp, Max Schaffner, Marc Scherer, Mitja Schmieder, Lukasz Zdrojewski