VC 94 Haslach

| Herren: Sieg und Niederlage für Verbandsliga-Team |

Am letzten Heimspieltag der Verbandsligasaison konnten die Herren des Volleyballclub Haslach zwei wichtige Punkte für den Klassenerhalt gewinnen. Dem 3:2 gegen FT Freiburg 3 folgte eine 1:3-Niederlage gegen VC Müllheim.

„Spannung pur“ hatten die VCH-Herren vor dem letzten Heimspieltag der Saison versprochen. In der ersten Partie des Tages wurden die Zuschauer in der Eichenbach-Sporthalle dahingehend nicht enttäuscht. Das Duell zwischen Haslach und Freiburg entwickelte sich zu einem Krimi mit vielen Auf und Abs und dem besseren Ende für die Gastgeber.

Nachdem der erste Satz bis in die Endphase ausgeglichen war, konnten sich die Freiburger beim 22:19 erstmals absetzen. Doch fünf Punkte in Folge zum 25:23 brachten die 1:0-Führung für die Heimmannschaft um Kapitän Niko Jäckle. Mit dem Schwung des Satzerfolges konnten sich die Haslacher dann zu Beginn eine Führung erspielen. Allerdings brachte eine Serie von Fehlern in der Annahme und im Angriff die Gäste in der Satzmitte wieder heran. In der Schlussphase kamen dann noch viele Aufschlagfehler hinzu, so dass Freiburg mit dem 26:24 den Satzausgleich schaffen konnte. Nachdem auch der dritte Satz mit 25:22 an das FT-Team ging, veränderte Spielertrainer Tarek Blum im vierten Satz die Aufstellung. Der Wechsel von Tarek Blum in den Angriff und die Hereinnahme von Robin Hommel und Marc Scherer zeigte Wirkung und der vierte Satz ging mit 25:19 an den VCH. Wie bereits im Hinspiel musste der Tie-Break entscheiden. Auch hier ging es hin und her und kein Team konnte sich absetzen. Nachdem der erste Matchball mit einem Aufschlagfehler vergeben wurde, konnte nach zwei Stunden Spielzeit der zweite Matchball zum 16:14 genutzt werden.

Mit den zwei Punkten aus dem ersten Spiel konnte im zweiten Spiel gegen VC Müllheim der Klassenerhalt perfekt gemacht werden. Müllheim fand jedoch besser ins Spiel und führte schnell mit fünf Punkten Vorsprung. Zwar kämpften sich die VCH-Herren wieder heran, konnten den 23:25 Satzverlust aber nicht mehr verhindern. Im zweiten Satz lief es dann besser und Haslach konnte diesen mit 25:15 für sich entscheiden. Die Gäste ließen sich davon allerdings nicht beeindrucken. Die nächsten beiden Sätze verliefen ausgeglichen, wobei Müllheim das bessere Ende für sich hatte und die Sätze jeweils mit 25:22 gewinnen konnte. Nach 85 Spielminute stand die 1:3 Niederlage fest.

Vor dem letzten Spieltag liegen die Haslacher in der Tabelle auf dem dritten Platz. Der Vorsprung auf den Relegationsplatz beträgt allerdings gerade einmal einen Punkt. Der Gegner für das VCH-Team am 1. April ist dann ausgerechnet der bereits feststehende Meister TG Tuttlingen.

Für Haslach spielten: Tarek Blum, Andreas Halter, Simon Harner, Robin Hommel, Lars Huhn, Niko Jäckle, Daniel Kindler, Joschka Kipp, Ben Kleber, Max Schaffner, Marc Scherer, Stefan Schmid, Mitja Schmieder, Adrian Smithson

P1130053