VC 94 Haslach

| Herren sind Landesliga-Meister! |

Die Herren des Volleyballclub Haslach sichern sich die Meisterschaft in der Landesliga. In einen spannenden und engen Spiel setzten sich die Spieler um Kapitän Niko Jäckle gegen den Tabellenzweiten aus Merzhausen mit 3:1 durch.

Im Kampf um die Meisterschaft in der Volleyball-Landesliga kam es im letzten Spiel der Saison zum Finale um die Meisterschaft zwischen Gastgeber VfR Merzhausen und Tabellenführer VC Haslach.

Zu Beginn des Spiels lief auf VCH-Seite aber zunächst nicht viel zusammen. Starke Aufschläge der Merzhausener setzten die Annahme um Libero Simon Harner so unter Druck, dass Zuspieler Robin Hommel kein variables Spiel aufbauen konnte. So ging der erste Satz verdient mit 25:17 an die Gastgeber.

Eine Umstellung zu Beginn des zweiten Satzes sollte dann die Wende bringen. Spielertrainer Tarek Blum wechselte ins Zuspiel und Lukasz Zdrojewski übernahm die Position auf Annahme/Aussen. Schnell erspielten sich die Haslacher einen Sieben-Punkte-Vorsprung. Doch Merzhausen ließ sich nicht abschütteln. Angefeuert von ihren vielen Fans machten sie den Rückstand zum Satz Ende weg und glichen sogar aus. Aber durch gute Aktionen konnte der Satz mit 27:25 nach Haslach geholt werden.

Auch der dritte Durchgang war ausgeglichen bis zum Schluss. Mitte des Satzes bekam Marc Scherer auf der Ersatzbank eine gelbe Karte, da er mit einer Schiedsrichter Entscheidung nicht einverstanden war. Schlimmer erwischte es Tarek Blum, der beim Spielstand von 23:23 eine rote Karte bekam. Zu sehr jubelte er Richtung Gegner, was der Schiedsrichter als Provokation auslegte. Anstatt 24:23 für Haslach, stand es dann 24:24. Doch in engen Situationen zeigten die Herren die ganze Saison schon eine gewisse Ruhe und Cleverness. Zwei Punkte am Stück brachten den 26:24 Satz Erfolg.

Den besseren Start in Satz vier erwischten die Gastgeber. Doch auch dieser Satz sollte bis zum Ende spannend bleiben. Lange und gute Ballwechsel wechselten sich auf beiden Seiten mit vielen Aufschlagfehlern ab. Nach 99 Minuten Spielzeit verwandelte Diagonalgreifer Lukas Armbruster den zweiten Matchball zum verdienten 25:22. Die Mannschaft und die etwa 20 mitgereisten VCH-Fans, die das Team zuvor lautstark unterstützten, konnten mit dem 3:1-Sieg die Meisterschaft feiern.

Trainer Tarek Blum war stolz und sichtlich erleichtert nach dem hart erkämpften Spiel: „Die Jungs haben das über die komplette Saison überragend gemacht. Egal ob im Training oder an den Spieltagen, jeder einzelne hat seinen Teil zu dieser Meisterschaft beigetragen. Gefühlt haben wir heute nicht unser bestes Spiel gezeigt, doch was uns schon die ganze Saison ausgezeichnet hat, dass wenn wir lange einem Rückstand hinterher laufen, wir ruhig bleiben und dann in den wichtigen Momenten unsere Punkte machen. Das war heute sicherlich auch ausschlaggebend für den Sieg. Jetzt gehen wir erstmal in die verdiente Sommerpause, bis wir Anfang Juli mit der Vorbereitung auf die Verbandsliga Saison starten.“

Für Haslach spielten: Lukas Armbruster, Tarek Blum, Zakhar Bybko, Simon Harner, Robin Hommel, Lars Huhn, Niko Jäckle, Max Schaffner, Marc Scherer, Stefan Schmid, Mitja Schmieder, Adrian Smithson, Lukasz Zdrojewski

IMG_2221-2