Volleyballclub Haslach

Mit einem Auswärtssieg starteten die Landesliga-Volleyballer des Volleyballclub Haslach in die neue Saison. Bei Alemannia Zähringen gewann die Mannschaft von Spielertrainer Tarek Jürgens mit 3:1

Mit Alemannia Zähringen trafen die Haslacher gleich auf eine unangenehme Mannschaft, gegen die sie in der letzten Saison in der Rückrunde noch mit 1:3 den kürzeren zogen. Durch eine gute Vorbereitung und Erfahrungen aus dem Landespokal erhoffte sich das VCH-Team aber einen guten Start in die Saison.

In den ersten beiden Sätzen gelang es über weite Strecken über eine stabile Annahme ein variables Spiel aufzubauen. Dabei fand Zuspieler Robin Hommel immer wieder die richtigen Abnehmer im Angriff. Vor allem die Mittelblocker Marc Scherer und Max Schaffner versenkten einen Ball nach dem anderen. In dieser Phase bekam auch Lukas Armbruster seine Chance auf Annahme-Außen und er reihte sich nahtlos in das erfolgreiche Angriffsspiel der VCH-Herren ein. So gingen die ersten beiden Sätze mit 25:21 und 25:16 an die Haslacher .

Im dritten Satz steigerte sich Zähringen und spielte druckvoller, das Haslacher Spiel war nun von vielen Fehlern geprägt. So ging dieser Satz mit 25:19 verloren .

Trainer Jürgens appellierte an die Mannschaft jetzt nicht die sicher geglaubten 3 Punkte zu verspielen. Der Start in Satz vier war kein guter. Schnell lagen die Haslacher vier Punkte hinten. Aber im Laufe des Satzes glaubte man wieder an die eigenen Stärken. Trotz vieler Aufschlagfehler waren es zum Ende des Satzes Oliver Voß und Felix Wölfle, die oftmals im Angriff die Coolness bewahrten und den Haslachern den Satz mit 25:22 sicherten. So ging das Spiel nach 97 Spielminuten an die VCH-Herren mit 3:1

Kapitän Niko Jäckle resümierte: „In den ersten beiden Sätzen waren wir als Mannschaft so geschlossen wie selten zuvor, jeder konnte Punkte im Angriff einfahren und es wurde nicht nur über 1-2 Angreifer gespielt. Nur dürfen wir im Kopf nicht zu früh einen Haken hinter das Spiel machen, sondern müssen im dritten Satz direkt den Sack zu machen .“ 

Der nächste schwierige Auswärtsgegner wartet nun am 27.10. Dort fahren die Haslacher zum USC Freiburg, der ebenfalls mit 3:1 gegen Zähringen gewonnen hat.

Für Haslach spielten: Lukas Armbruster, Patrick Griesbaum, Robin Hommel, Niko Jäckle, Tarek Jürgens, Joschka Kipp, Daniel Kindler, Max Schaffner, Marc Scherer, Oliver Voß, Felix Wölfle

  • IMG-20191013-WA0011
  • IMG-20191013-WA0012
  • IMG-20191013-WA0018
  • IMG-20191013-WA0022

Terminkalender

 November 2019 
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
      1  2  3
  4  5  6  7  8  910
1112131415
181920212223
252627282930 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok