Volleyballclub Haslach

Mit einer 2:3 Niederlage gegen Lahr und einem 3:1 Sieg gegen Bahlingen kehrten die Damen des Volleyballclub Haslach vom Auswärtsspieltag in Lahr zurück.

Die Partie der VCH-Damen gegen Lahr war ein Spiel zweier Mannschaften, die in der letzten Saison eigentlich abgestiegen waren und nur durch den Rückzug anderer Mannschaften in der Bezirksklasse bleiben durften. Beide Mannschaften wussten, dass sie in diesem Duell wichtige Punkte für den Klassenerhalt holen konnten. So begann das Spiel dann auch ausgeglichen, die Haslacherinnen konnten sich am Ende des ersten Satzes etwas absetzen und diesen mit 25:17 gewinnen. Auch der zweite Satz begann ausgeglichen, wobei es nun den Gastgeberinnen zur Satzmitte gelang, sich eine Führung zu erspielen. Beim 17:22 aus Haslacher Sicht sah alles schon nach dem Satzausgleich aus. Doch Zuspielerin Lara Streif brachte ihre Mannschaft mit einer Aufschlagserie mit 23:22 in Führung. Zwei Satzbälle ließen die VCH-Damen in der Folge ungenutzt, bevor Lahr mit dem 27:25 doch noch den Satzausgleich schaffte. Mit dem Erfolg im Rücken konnte Lahr vor allem im Aufschlag viel Druck erzeugen und den dritten Satz mit 25:15 für sich entscheiden. Umgekehrt lief dann der vierte Satz. Hier waren es vor allem die Aufschläge der VCH-Mädels, die viele einfache Punkte einbrachten. Mit 25:13 gelang der wichtige Satzausgleich. Im Tie-Break fiel die Vorentscheidung beim 6:5 für Haslach. Aus der Annahme heraus gelang es nicht, den Punkt zu machen und Lahr konnte zum 10:6 davon ziehen. Kurz darauf wurde nach fast zwei Stunden Spielzeit der erste Matchball zum 15:10 für Lahr verwandelt.

Im zweiten Spiel traf die Mannschaft von Trainer Markus Knupfer mit Bahlingen auf ein Team aus den Top 3. Die Haslacherinnen verschliefen die Anfangsphase und sahen schnell einen 1:9-Rückstand auf der Anzeigetafel. Die beiden Kapitäne Lena Klausmann und Leonie Harner brachten die VCH-Damen mit ihren Aufschlägen wieder ran, am Ende gewannen die Kaiserstühlerinnen den ersten Satz dennoch mit 25:22. Die Haslacherinnen hatten aber gemerkt, dass sie auch gegen diesen Gegner punkten können. Mit 25:17 gelang der Ausgleich zum 1:1 nach Sätzen. Unterstützt von den Auswechselspielerinnen und einigen Spielern der Herrenmannschaft bewiesen die Haslacherinnen in den nächsten Sätzen Nervenstärke in der Endphase der Sätze. Satz drei verlief ausgeglichen, wobei Bahlingen Mitte des Satzes die Führung übernahm. Doch Lara Streif sorgte mit ihren Aufschlägen dafür, dass der VCH nach dem 21:23 den Satz mit 25:23 gewann. Noch spannender wurde es im vierten Satz. Beim 23:22 übernahm Bahlingen die Führung, doch Haslach glich aus und holte sich beim 24:23 den ersten Matchball. Bahlingen wehrte diesen abmachte auch den nächsten Punkt und hatte beim 25:24 Satzball. Mit zwei guten Aufschlägen von Ina Heubach holte sich Haslach den zweiten Matchball, den Leonie Harner nach 102 Spielminuten zum 27:25 verwandelte.

Glücklich und erschöpft freute sich die Mannschaft über die vier Punkte. Auch Trainer Markus Knupfer war überglücklich über die Punkte, die die Mannschaft auf Platz vier der Tabelle brachten.

Für Haslach spielten: Kim Bossert, Sophia Felten, Leonie Harner, Anna-Laura Heizmann, Ina Heubach, Jasmin Himmelsbach, Lena Klausmann, Sarah Rockenstein, Julia Schmieder, Lara Streif

Terminkalender

 Dezember 2019 
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
        1
  2  3  4  5  6  7  8
  9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok