Volleyballclub Haslach

Am letzten Heimspieltag der Saison waren mit SVO Rieselfeld und TV Staufen zwei Mannschaften aus dem unteren Drittel der Tabelle zu Gast. Nach den beiden 3:0-Erfolgen ist der Mannschaft von Spielertrainer Tarek Jürgens die Vizemeisterschaft in der Landesliga nicht mehr zu nehmen.

Die Marschroute war von Anfang an klar: Zwei Siege mit sechs Punkten sollten her. Da nicht alle Spieler zur Verfügung standen, zog Trainer Tarek Jürgens mit Lars Huhn und Simon Harner zwei Jugendspieler aus der zweiten Mannschaft hoch, um mehr Wechselmöglichkeiten zu haben .
Im ersten Spiel gegen Rieselfeld verliefen die ersten beiden Sätze sehr ausgeglichen, da es der Heimmannschaft nicht gelang, ihre Überlegenheit auszuspielen. So gingen die Sätze zwar mit 25:21 und 25:22 an die VCH Herren, doch waren diese in den Augen des Coaches nicht sehr überzeugend.
In Durchgang drei bekam dann Simon Harner seine Chance auf Annahme/Außen. Er spielte in seinem ersten Einsatz im Landesligateam so, als wäre es das normalste der Welt. Mit einer super Annahme, gepaart mit klugen Angriffen, hinterließ der erst 16-Jährige bleibenden Eindruck beim Trainer. Nach einer Aufschlagserie von Zuspieler Robin Hommel zum 12:0 bekam auch Lars Huhn seine Chance im Zuspiel. Er konnte sofort an die guten Trainingsleistungen anknüpfen. Ein gutes und mutiges Zuspiel erfreute jeden seiner Mitspieler und führt zum 25:5 Satzerfolg. „Beide Jungs haben das hervorragend gemacht und man sieht bei beiden eine super Entwicklung, die hoffentlich so weiter verläuft. Dann werden wir in Zukunft noch viel Freude an beiden Spielern haben.“ lobte auch Kapitän Niko Jäckle die beiden Youngsters.
Im zweiten Spiel gegen TV Staufen war es nur der dritte Satz, der nicht nach Wunsch für die Gastgeber verlief. Einige Spieler waren wohl schon in Gedanken beim Abendessen und die Gäste aus Staufen kämpften um jeden Ball und holten zum Teil unmögliche Bälle in der Abwehr. Beim Stand von 10:17 aus Haslacher Sicht verhalf eine Auszeit mit einer ernsteren Ansprache des Trainers zu einer erfolgreichen Aufholjagd. So ging der Satz noch mit 28:26 an die Haslacher und der zweite 3:0-Sieg (25:17; 25:19; 28:26) eingefahren. Da Kappelrodeck und Kollnau-Gutach ihre Spiele verloren, ist die Vizemeisterschaft bereits zwei Spieltage vor Schluss sicher und die Relegation zur Verbandsliga kann in Angriff genommen werden.
„Nach dem verpassten 2. Platz in der letzten Saison ist es umso schöner, dass wir unsere Leistung dieses Jahr bestätigen konnten.“ Zog Trainer Tarek Jürgens ein erstes Saisonfazit. „Ich denke, dass die Leistung dieses Jahr sogar noch höher zu werten ist, da uns einige Mannschaften mehr auf dem Schirm hatten. Letzte Saison konnten wir als Aufsteiger doch sehr überraschen. Gerne würde ich  meine Mannschaft nächste Saison in der Verbandsliga spielen sehen,  das Potenzial ist auf jeden Fall vorhanden.“

Für Haslach spielten: Andreas  Halter, Simon Harner, Robin Hommel, Lars Huhn, Niko Jäckle, Tarek Jürgens, Daniel Kindler, Joschka Kipp, Max Schaffner, Oliver Voß, Felix Wölfle

  • IMG_0744-2
  • IMG_0748-2
  • IMG_0750-2
  • IMG_0751-2
  • IMG_0773-2
  • IMG_0774-2
  • IMG_0792-2
  • IMG_0794-2
  • IMG_0795-2
  • IMG_0801-2
  • IMG_0802-2
  • IMG_0809-2
  • IMG_0815-2
  • IMG_0818-2
  • IMG_0841-2
  • IMG_0850-2
  • IMG_0854-2
  • IMG_0858-2
  • P1070277
  • P1070280
  • P1070282
  • P1070283
  • P1070284
  • P1070287
  • P1070288
  • P1070289
  • P1070290
  • P1070295
  • P1070299
  • P1070300
  • P1070302
  • P1070304
  • P1070306
  • P1070307
  • P1070309
  • P1070311
  • P1070312
  • P1070313
  • P1070315

Terminkalender

 April 2020 
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
    1  2  3  4  5
  6  7  8  9101112
13141516171819
202122232426
27282930   
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok