Volleyballclub Haslach

 

mögliche Teilnehmer am Spieltag

- Spieler/innen

- Trainer/innen

- Schiedsrichter

- Gastmannschaften

- Zuschauer

 

Allgemeines / Ablauf eines Spieltages

Bei Spieltagen bis einschl. Bezirksliga treffen i.d.R. drei Mannschaften aufeinander. Die Spielreihenfolge ist festgelegt: Heim – Gast 1, Heim – Gast 2, Gast 1 – Gast 2.

Bei Spieltagen in Landes- und Verbandsligen treffen i.d.R. drei Mannschaften aufeinander. Die Spielreihenfolge ist festgelegt: Heim – Gast 1, Heim – Gast 2. Es findet kein Spiel der beiden Gastmannschaften gegeneinander statt.

Die spielfreie Mannschaft stellt i.d.R. das Schiedsgericht. Dieses besteht aus 1. Schiedsrichter, 2. Schiedsrichter, Schreiber und Schreiberassistent. Ggfs. Können Linienrichter ergänzend eingesetzt werden.

Auf dem Spielberichtsbogen werden zu jedem Spiel alle anwesenden Spieler der Mannschaft, (Co-)Trainer, Scout und ggfs. medizinische Betreuer (Arzt/Physio) sowie das Schiedsgericht festgehalten.

 

Gespielt wird auf dem eingezeichneten Feld in Halle 2.

Halle 3 steht zum Aufwärmen sowie für die Mannschaftsmitglieder der spielfreien Mannschaft zur Verfügung.

Halle 1 steht für Zuschauer zur Verfügung.

 

Spieler, (Co-)Trainer, Scout und medizinische Betreuer werden fortan als „Mannschaft“ bezeichnet.

 

Umsetzung

a) Ohne Verwendung der Tribüne (Standard)

- begrenzte Personenzahl pro Hallenteil (ohne Aufrechnung)

    • Hallenteil 1: 28 nummerierte Sitzplätze (Stühle) mit Abstand von 1,5m (Markierung durch Klebeband am Boden) / Trennung zum Spielfeld über Flatterband

    • Hallenteil 2: Spielbetrieb (max. 20 Sportler) → ohne weitere Zuschauer oder Dritte

    • Hallenteil 3: Aufwärmen / spielfreie Gastmannschaft (max. 20 Sportler)

  • Pro Zuschauer muss ein Datenerhebungsblatt ausgefüllt werden (werden pro Stuhl ausgelegt)

  • Zuschauer der Heimmannschaft müssen sich per Email (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) bis zum Tag vor dem Spieltag anmelden. Sie erhalten per Email eine Bestätigung und einen Sitzplatz zugewiesen

  • Zuschauer der Gastmannschaften sind nicht zugelassen

  • Mund-Nasen-Schutz beim Bewegen innerhalb des Gebäudes (am Sitzplatz darf Maske abgenommen werden) – Einmal-Masken können bei Bedarf ausgegeben werden

  • Sportler sind beim Ausüben des Sports vom Tragen der Maske ausgenommen

  • Eingang für Zuschauer erfolgt über Foyer ins Hallendrittel 1, die Mannschaften gehen über den Sportlereingang in die Umkleide bzw. Halle

  • Jeder Mannschaft stehen zwei Umkleidekabinen zur Verfügung (Pro Kabine maximal 6 Personen / in den Duschen max. 4 Personen)

  • Hallendrittel 1 Zuschauer wird durch Flatterband vom Rest abgesperrt

  • Gang über Tribüne ist gesperrt

  • Am Eingang im Foyer sowie am Eingang zu Hallendrittel 2/3 befindet sich ein Spender mit Desinfektionsmittel sowie Info-Blätter

  • Um möglichst nur eine Laufrichtung zu definieren, werden die Hallendrittel nur über die jeweilige Tür zum Gang verlassen

  • Es werden nur die Toiletten im Gang zwischen Foyer und Seiteneingang genutzt

  • Kein Catering erlaubt

  • Auf dem Gelände der Sportstätte der Ausschank und der Konsum von alkoholhaltigen Getränken untersagt; erkennbar alkoholisierten Personen ist der Zutritt zu verwehren

  • Die benutzten Sport- und Trainingsgeräte müssen nach der Benutzung sorgfältig gereinigt oder desinfiziert werden. Dasselbe gilt für Türklinken. Bälle müssen nicht nach jedem Ballwechsel sondern erst nach Spielende gereinigt werden.

  • Eine Person als Ordner einsetzen, die die Einhaltung der Regeln überwacht und ggfs. Verstöße unterbindet

 

b) Bei Verwendung der Tribüne

  • Pro Hallendrittel max. 40 Personen -> max. 20 Sportler und 20 Zuschauer (keine Aufrechnung)

  • Pro Zuschauer muss ein Datenerhebungsblatt ausgefüllt werden (werden am Eingang ausgelegt)

  • Zuschauer der Heimmannschaft müssen sich per Email (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) bis zum Tag vor dem Spieltag anmelden. Sie erhalten per Email eine Bestätigung.

  • Zuschauer der Gastmannschaften sind nicht zugelassen

  • Mund-Nasen-Schutz beim Bewegen innerhalb des Gebäudes (am Sitzplatz darf Maske abgenommen werden) – Einmal-Masken können bei Bedarf ausgegeben werden

  • Sportler sind beim Ausüben des Sports vom Tragen der Maske ausgenommen

  • Eingang für Zuschauer erfolgt über Foyer ins Hallendrittel 1, die Mannschaften gehen über den Sportlereingang in die Umkleide bzw. Halle

  • Jeder Mannschaft stehen zwei Umkleidekabinen zur Verfügung (Pro Kabine maximal 6 Personen / in den Duschen max. 4 Personen)

  • Gang über Tribüne ist gesperrt

  • Am Eingang im Foyer sowie am Eingang zu Hallendrittel 2/3 befindet sich ein Spender mit Desinfektionsmittel sowie Info-Blätter

  • Es werden nur die Toiletten im Gang zwischen Foyer und Seiteneingang genutzt

  • Kein Catering erlaubt

  • Auf dem Gelände der Sportstätte der Ausschank und der Konsum von alkoholhaltigen Getränken untersagt; erkennbar alkoholisierten Personen ist der Zutritt zu verwehren

  • Die benutzten Sport- und Trainingsgeräte müssen nach der Benutzung sorgfältig gereinigt oder desinfiziert werden. Dasselbe gilt für Türklinken. Bälle müssen nicht nach jedem Ballwechsel sondern erst nach Spielende gereinigt werden.

  • Eine Person als Ordner einsetzen, die die Einhaltung der Regeln überwacht und ggfs. Verstöße unterbindet

 

(Rechts)Grundlagen für die Erstellung:

- Corona-Verordnungen des Landes Baden-Württemberg

- Corona-Auflagen der Stadt Haslach

- Handlungsempfehlungen des Deutschen Volleyball-Verbandes (DVV)

- Hygiene-Konzept des VC Haslach

Terminkalender

 November 2020 
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
        1
  2  3  4  5  6  7  8
  9101112131415
16171819202122
23242526272829
30      

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.