Volleyballclub Haslach

Ohne Punkte endete die Premiere in der Verbandsliga für die Herren des Volleyballclub Haslach. Gegen Gastgeber USC Freiburg 2 verlor die Mannschaft von Tarek Blum mit 0:3 (18:25, 25:27, 17:25).

Zunächst sah die Haslacher Mannschaft eine spannende und klasse Partie zwischen dem USC Freiburg 2 und dem VC Offenburg, die die Gäste aus Offenburg im Tie-Break für sich entschieden. So wusste das Team, dass es schwer wird beim Gastgeber Punkte mitzunehmen. Zwar führten die Kinzigtäler nach einem guten Start im ersten Satz mit 3:0, doch dann zeigten sich Schwächen in der Annahme und daraus das fehlende Selbstvertrauen im Angriff. So war der erste Satz schnell mit 25:18 verloren.

Trainer Tarek Blum forderte im zweiten Satz mit mehr Mut und Leidenschaft zu spielen. Die Mannschaft hielt besser dagegen und  konnte durch die beiden Außenangreifer Niko Jäckle und dem jungen Simon Harner immer wieder punkten. Beim Spielstand von 24:22 hatte das VCH-Team sogar zwei Satzbälle, die aber beide nicht genutzt wurden. Freiburg sicherte sich kurz drauf mit dem 27:25 auch den zweiten Durchgang.

Fehlende Wechselmöglichkeiten auf der Mittelblock- und Außenpositionen machten es den Haslachern nicht möglich, auch mal durch zu wechseln, um andere Impulse zu setzen. Erfreulich war, dass Libero Daniel Kindler nach längerer Verletzungspause sein Comeback feierte und sich nun mit Patrick Griesbaum die Rolle des Liberos teilt .

Durch den enttäuschenden Verlauf in Satz zwei waren es hauptsächlich wieder die Elemente Annahme und Angriff, die nicht wie gewohnt funktionierten. So ging auch der dritte Satz deutlich mit 25:17 an den USC.

Die Haslacher haben nun eine Woche Zeit bis zum nächsten Auswärtsspiel. Am Sonntag treffen sie in der Nordwesthalle auf den VC Offenburg, was der nächste Gradmesser wird.

„Der VC Offenburg und USC Freiburg gehören sicherlich zu den 3-4 Mannschaften, die um die Meisterschaft mitspielen werden“ blickt Trainer Tarek Blum auf ein sicherlich sehr schweres Auftaktprogramm für seine Mannschaft. „Ich hoffe, dass wir uns im Laufe der Saison steigern können und die jungen Spieler sich entwickeln können, da der Blick Richtung Zukunft geht.“ Mit dem Spiel an sich war er nicht unzufrieden, weiß jedoch auch, dass das Team mehr kann. „Ich hoffe, dass der Respekt und die Nervosität einiger Spieler mit der Saison in höchste Motivation umschlägt, vielleicht ja schon nächste Woche beim VCO.“, wo der VCH-Trainer Tarek Blum vor einigen Jahren selbst ans Netz ging.

Für Haslach spielten: Tarek Blum, Patrick Griesbaum,  Andreas Halter, Simon Harner, Robin Hommel, Lars Huhn, Niko Jäckle, Daniel Kindler, Joschka Kipp, Kevin Mann, Max Schaffner, Oliver Voß

  • IMG_0942-2
  • IMG_0943-2
  • IMG_0944-2
  • IMG_0948-2
  • IMG_0969-2
  • IMG_0976-2
  • IMG_0977-2
  • IMG_0980-2
  • IMG_0982-2
  • IMG_0993-2
  • IMG_0995-2
  • IMG_1001-2
  • IMG_1007-2
  • IMG_1013-2
  • IMG_1015-2
  • IMG_1043-2
  • IMG_1053-2
  • IMG_1054-2

Terminkalender

 November 2020 
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
        1
  2  3  4  5  6  7  8
  9101112131415
16171819202122
23242526272829
30      

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.