Volleyballclub Haslach

Chronik

27. Mai 1994: Vereinsgründung

Volleyball war in Haslach schon lange vor dieser Zeit populär. Die einen spielten in Hofstetten, die anderen in Steinach, manche zog es bis nach Zell, Ortenberg oder Hausach. Gemeinsam hatten sie alle das Interesse am Volleyball spielen.

Erst mit der Errichtung der Eichenbach-Sporthalle im Jahr 1994 fanden die Haslacher Volleyballfans eine Heimat.

Die Gründung eines Vereins und zwar des VC 94 Haslach e.V. war notwendig um Hallentermine in der neuen Sporthalle Haslachs zu erhalten und um allen versicherungstechischen Anforderungen zu entsprechen.

Der erste Vorstand setzt sich wie folgt zusammen

1. Vorsitzender Bernd Ernst, 2. Vorsitzende Natascha Flach, 3. Vorsitzender Frank Semling, Schriftführer: Chris Schaeffer, Kassenwart: Rüdiger Geismar, Beisitzer: Franco Eckert und Hans-Peter Grießbaum

Zweck des Vereins

Der Verein bezweckt die Pflege und Förderung des Volleyballsports, der Leibesertüchtigung und des Breitensports!

 

1995/1996

Mit Beginn der neuen Saison stand erstmals der Name VC 94 Haslach auf den Spielplänen der Damen-Kreisliga, ein Jahr später auch in der Mixed-Freizeitstaffel.

 

1996: Jugendtraining

Mit Übungsleiter Rudi Kriesch als Übungsleiter und Horst Koller als Jugendwart begann in der Jahnhalle das erforderliche Jugendtraining um für den nötigen Nachwuchs zu sorgen.

Reinhard Bergmann übernahm später von Sabine Schwendemann das Kindertraining am Donnerstag. Wie alle Vereine fehlt es an Nachwuchs.

Mit der Teilnahme an Jugendturnieren wie z.B. in Tuttlingen gelang es wieder mehr Jugendliche für das Training zu gewinnen.

 

1997: Beachfeld im Freibad Haslach

Nach erfolgreichen Verhandlungen mit der Stadt wird im hinteren Teil des Liegebereichs im Schwimmbad ein Beachfeld errichtet. Die Kosten werden von der Stadt Haslach und dem VC 94 Haslach e.V. getragen.

Das Beach-Feld ist nicht nur für Mitglieder des VC 94 Haslach e.V., sondern für alle Badegäste zugänglich. Im Sommer finden die Beachmeisterschaften statt, auch für Kinder- und Jugendliche im Rahmen des Sommerspaßprogramms der Stadt Haslach

 

2000: Stadtmeisterschaften

Die einst von der KJG initiierte Stadtmeisterschaft wird in der Organisation und Durchführung vom VC übernommen

Die Stadtmeisterschaften im Volleyball erfreuen sich immer größerer Beliebtheit: Im Jahr 2002 sogar mit 20 gemeldeten Mannschaften als Rekord. Legendäre Mannschaften wie Rudi Rammlers Bistro Grufties, Mariebeck,  .... tauchen jedes Jahr wieder auf.

 

2001: erste Erfolge

Der erste Pokal für den Verein war gewonnen - Bezirkspokal Herren - Bezirk Ortenau

Die Herren der Freizeitmannschaft haben als Herrenmannschaft des VC 94 Haslach e.V. 2001 am Wettbewerb um den Bezirkspokal Ortenau teilgenommen und sich im K.O.-System bis in die Endrunde der letzten vier Mannschaften gekämpft. Am 29. April 2001 wurde in der Eichenbach-Sporthalle in Haslach die Endrunde ausgetragen. Die Herrenmannschaft konnte das Halbfinale und das Finale für sich entscheiden!

 

2003: Damen in der Erfolgsspur

Die Damenmannschaft wird noch im März 2004 von der Stadt Haslach für den Aufstieg aus der Kreisliga in die Bezirksklasse im Jahr 2003 geehrt. Der Aufstieg in die Bezirksliga im Jahr 2004 hat leider nicht geklappt. Schade.

 

2005: Kooperation Verein-Schule

Norbert Jürgens trat mit den Haslacher Schulen in Kontakt und übernahm im Herbst 2005 erstmals im Sportunterricht der 6. Klassen Trainingseinheiten von jeweils drei Wochen für Mädchen bzw. Jungs.

 

2005/2006: Herrenmannschaft am Start

Aus der eigenen Jugend und der Mixed-Mannschaft wird eine Herrenmannschaft gegründet. Mit Spielertrainer Tarek Jürgens gelingt gleich im ersten Jahr der Aufstieg in die Bezirksliga.

 

2007: Erfolge im Spielbetrieb

Die Fortsetzung der Trainingseinheiten aus der Kooperation Schule/Verein bescherten dem Mädchentraining einen wahrhaftigen Boom. Eine zweite Damenmannschaft konnte in der Kreisliga angemeldet werden.

Landesliga, wir kommen…

Die Herrenmannschaft hat in diesem Jahr den größten sportlichen Erfolg des Vereins geschafft. Den Aufstieg in die Landesliga.

Fest der Gesundheit

Ein Beachfeld im Städtle! Geredet und geträumt wurde schon lange davon. Am 09.09.2007 war es dann soweit. Der VC 94 bekommt vor der Stadthalle ein Wochenende lang ein Beachfeld und kann den Zuschauern hautnah demonstrieren, wie schön Volleyballsport sein kann.

 

2009: Herren gewinnen Bezirkspokal, verpassen Aufstieg in der Relegation

Eine Woche, nachdem die Herrenmannschaft den Erfolg im Bezirkspokal feiern konnte, wollte die Mannschaft im Relegationsturnier auch den Wiederaufstieg in die Landesliga schaffen. Doch beim Dreier-Turnier in Bad Säckingen unterlag die Mannschaft von Trainer Markus Knupfer gegen die Gastgeber knapp im Tie-Break.

 

2010: Double für VC-Herren

Ein Jahr später konnte die Mannschaft dann als Meister der Bezirksliga auch den Aufstieg feiern.Mit der Titelverteidigung im Bezirkspokal gelang erstmals einem VCH-Team ein "Double".

 

2016: Damen werden Meister

In der zweiten Saison nach dem Neuanfang wird die Damenmannschaft unter Trainer Reinhard Bergmann Meister in der Kreisklasse und schafft den Aufstieg in die Kreisliga. Die Stadt Haslach würdigt den erfolg mit der Ehrenmedaille in Bronze.

 

2017: Markus Knupfer übernimmt Vorsitz

Henry Korritter gibt das Amt des 1. Vorsitzenden ab, da er berufsbedingt aus Haslach weggezogen ist. Markus Knupfer übernimmt das Amt, Niko Jäckle (2. Vorsitzender), Kim Bossert (3. Vorsitzende), Joschka Kipp (kasse) und Alicia Kimmig (Schriftführerin) komplettieren den Vorstand.

 

2018: Meisterschaft für Damen und Herren

Zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte können sowohl die Damen- wie auch die Herrenmannschaaft die Meisterschaft feiern. Die Herrenmannschaft von Trainer Tarek Jürgens sicherte sich die Meisterschft in der Bezirksliga ohne Niederlage und unterlag im Bezirkspokl erst im Finale. Mit nur einer Niederlage erreichte die Damenmnnschaft im ersten Trainerjahr von Markus Knupfer die Meisterschaft in der Kreisliga.

 

2019: Herren verpassen Relegation, Damen steigen ab- und wieder auf

Erst im letzten Heimspiel riss die Serie der Herren, die in der Landesliga bis dahin zuhause ungeschlagen waren. Und mit der Niederlage wurde auch der Relegationsplatz knapp verpasst. Im Landespokal gelang der Mannschaft von Spielertrainer Tarek Jürgens in der Quali-Runde ein Sieg gegen VC Offenburg, der die Teilnahme an der Endrunde bedeutete.

Die Damen waren eigentlich aus der Bezirksklasse abgestiegen, durften aber die Klasse halten, weil andere Mannschaften zurückzogen.

 

2020: Corona-Pandemie beendet Saison vorzeitig

Am 12. März entschieden der DVV und der SbVV, den Spielbetrieb in allen Ligen einzuustellen. Die Herren waren zu dem Zeitpunkt auf einem Relegtionsplatz, die Damen noch im Kampf um den Klassenerhalt. Knapp drei Wochen später die erfreuliche Nachricht des Verbandes: Die Herren dürfen in die Verbandsliga aufsteigen, die Damen in der Bezirksklasse bleiben.

Der Aufstieg in die Verbandsliga bedeutet den bislang größten Erfolg einer VCH-Mannschaft in der Vereinshistorie

Terminkalender

 September 2020 
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
   1  2  3  4  5  6
  7  8  910111213
14151617181920
21222324252627
282930    

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.