VC 94 Haslach

| Zwei Auswärtssiege fürs Damenteam |

Am zweiten Spieltag in der Bezirksklasse holten die Damen des Volleyballclub Haslach die maximale Ausbeute von sechs Punkten. Gegen Ortenberg und Lahr siegte das Team von Trainer Markus Knupfer jeweils 3:1.

Riesengroß war die Freude der Haslacher Spielerinnen, als nach dem Sieg gegen Ortenberg auch der Matchball zum 3:1 gegen Lahr verwandelt wurde. Zu Beginn des Spiels sahen die Zuschauer allerdings eine alles andere als erfolgreiche Haslacher Mannschaft. Mit 0:9 lag das VCH-Team schnell zurück. Mit 25:16 ging der erste Satz an die Gastgeber. „Ihr könnt das besser!“ spornte Trainer Markus Knupfer das Team in der Satzpause an. Der zweite Satz verlief lange ausgeglichen, wobei sich die Haslacherinnen in der Satzmitte einen kleinen Vorteil erspielen konnten. Vor allem eine deutlich verbesserte Annahme um die erstmals im Liberotrikot spielende Ina Heubach sicherte dann den 25:20 Satzerfolg. Auch im dritten Satz kämpften beide Teams um jeden Ball. Silja Reinelt, die erst ihr zweites Volleyballspiel bestritt und erstmals in der Startformation stand, gelang mit einer Aufschlagserie die Vorentscheidung zum anschließenden 25:16-Satzgewinn. Zu Beginn des vierten Satzes konnten sich die Damen des TV Ortenberg etwas absetzen, doch beim 15:15 konnte der Rückstand aus VCH-Sicht ausgeglichen werden. Es entwickelte sich eine spannende Endphase, wo die Haslacher Damen einen 19:21 und 22:23-Rückstand mit dem ersten Matchball zum 25:23 drehen konnten. Nach 91 Spielminuten stand der 3:1 Sieg fest.

Mit dem Sieg aus dem ersten Spiel im Rücken, wollten die Haslacherinnen auch im zweiten Spiel gegen Lahr punkten. Die ersten beiden Sätze konnten auch mit 25:19 und 25:13 gewonnen werden. Danach bewiesen die Lahrer Damen, die zuvor gegen Ortenberg nach einer 2:0-Führung mit 3:2 verloren, dass auch sie ein Spiel nie verloren geben. Zwar führte das VCH-Team mit 24:22, doch beide Matchbälle blieben ungenutzt und Lahr konnte kurz drauf mit dem 26:24 auf 1:2 verkürzen. In Satz vier wollten die Haslacherinnen die drei Punkte sichern, doch Lahr hielt dagegen und wollte selbst noch Zähler für die Tabelle sammeln. Ab dem 14:14 konnte sich das VCH-Team einen Vorsprung erspielen und beim 24:19 schien das Spiel entschieden. Doch dann schlichen sich vermeidbare Fehler ein und erst der letzte Matchball zum 25:23 konnte den 3:1-Sieg sicherstellen.

Trainer Markus Knupfer war mit dem Ergebnis des Spieltages, der die Mannschaft vorläufig auf den zweiten Tabellenplatz brachte, zufrieden. Besonders überzeugt haben der Teamgeist und die immer positive Stimmung auf dem Feld und der Bank.

Für Haslach spielten: Femke Becherer, Sophia Felten, Leonie Harner, Ina Heubach, Jasmin Himmelsbach, Silja Reinelt, Sarah Rockenstein, Julia Schmieder, Anne Schnaitter, Lara Streif

P1120366